Mia Zabelka – Zahra Mani

Mia Zabelka _ E-Violin, Voice, Electronics, Laptop
Zahra Mani _ Laptop, Electronics, E-Bass, Keyboards

Mia Zabelka und Zahra Mani kollaborieren seit der gemeinsamen Gründung der “One.Night.Band” 2002, eines Ensembles für experimentelle Musik.
Sie spielen auch gemeinsam mit Lydia Lunch in der Formation Medusa’s Bed.

Seit einigen Jahren verfolgen beide eher ihre Soloarbeiten und andere Kollaborationen.

Der Auftritt am 22. September 2017 im nadalokal ist es das erste Duospiel seit einigen Jahren in Wien. Im Oktober 2017 werden Mia Zabelka und Zahra Mani ihre Duoarbeit im Rahmen des PhonoFemme Festivals fortsetzen.

Mia Zabelka gehört zu den Vorreiterinnen der österreichischen elektro-akustichen Performancekunst und widmet sich seit Jahrzehnten der Entwicklung einer Musiksprache, die sie “automatic playing” nennt. Ihre Musik wächst aus ihrem Körper heraus, und sie setzt die E-Geige mit elektronischen Effekten sowie Ihre Stimme ein, um eine einzigartige Klangsprache zu erzeugen.

Zahra Mani, aus London und Pakistan stammend, lebt seit fast 15 Jahren in Österreich und entwickelte, nach frühen klassischen Musik- und Instrumentenstudien, ein neues Instrumentarium unter Einbindung von live-Elektronik, wobei sie ihren Laptop für die Erzeugung von elektronischen Effekten für ihre Bassgitarre einerseits und die Wiedergabe diverser Landschaftsaufnahmen andererseits verwendet, um eine komplexe, dichte aber stets differenzierte Klangwelt zu schaffen.

Der über 15 Jahre gewachsene klangliche Austausch ist ein vielfältiger Dialog, wobei Manis Klänge Zabelkas virtuose Performancekunst in lyrisch-schreienden, organischanschwellenden, diffizil-arhythmischen Soundscapes einrahmen. Die Aufführungen bieten Einblicke in einen langjährigen Arbeitsprozess, der Klang, Stille, Raum und Körper immer wieder neu erforscht.

www.miazabelka.com
www.zahramani.com